bookbugs.net

PDF download and read online

Liber Amicorum Giuseppe B Portale

Liber amicorum Giuseppe B  Portale PDF
Author: Herbert Kronke
Publisher: Nomos Verlag
Release: 2019-10-23
ISBN: 3748903715
Size: 33.23 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Law
Languages : un
Pages : 253
View: 2780

Download

Liber Amicorum Giuseppe B Portale

by Herbert Kronke, Liber Amicorum Giuseppe B Portale Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Liber Amicorum Giuseppe B Portale books, Kaum eine bedeutende, deutsche und italienische Banken und Gesellschaften berührende Großtransaktion dürfte in den vergangenen 40 Jahren ohne Mitwirkung von Giuseppe B. Portale, dem Doyen des italienischen Bank- und Kapitalgesellschaftsrechts, über die Bühne gegangen sein. Einige engste Freunde und Kollegen des Meisters haben ihm zum 80. Geburtstag die in diesem Band versammelten wissenschaftlichen Geschenke aus seinen Arbeitsgebieten dargebracht. Mit Beiträgen von Mathias Habersack, Athanassios Kaissis, Peter Kindler, Herbert Kronke, Heinz-Peter Mansel, Giuseoppe B. Portale, Filippo Ranieri, Uwe H. Schneider, Marc-Philippe Weller.



Liber Amicorum Giuseppe B Portale

Liber amicorum Giuseppe B  Portale PDF
Author: Herbert Kronke
Publisher:
Release: 2019-11-12
ISBN: 9783848762651
Size: 44.94 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : un
Pages : 253
View: 2540

Download

Liber Amicorum Giuseppe B Portale

by Herbert Kronke, Liber Amicorum Giuseppe B Portale Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Liber Amicorum Giuseppe B Portale books,



Der Stimmrechtsberater In Der Unternehmensverfassung Der Deutschen Aktiengesellschaft

Der Stimmrechtsberater in der Unternehmensverfassung der deutschen Aktiengesellschaft PDF
Author: Steffen Hauber
Publisher: Nomos Verlag
Release: 2020-07-16
ISBN: 3748906013
Size: 40.59 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Law
Languages : de
Pages : 480
View: 1797

Download

Der Stimmrechtsberater In Der Unternehmensverfassung Der Deutschen Aktiengesellschaft

by Steffen Hauber, Der Stimmrechtsberater In Der Unternehmensverfassung Der Deutschen Aktiengesellschaft Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Der Stimmrechtsberater In Der Unternehmensverfassung Der Deutschen Aktiengesellschaft books, Stimmrechtsberater nehmen in der gelebten Corporate Governance börsennotierter Aktiengesellschaften mit ihren Vorschlägen an die Aktionäre, wie diese ihre Stimmrechte auf der Hauptversammlung ausüben sollen, eine zunehmend bedeutende Rolle ein. Bislang normativ nicht erfasst, ist nunmehr durch die zweite EU-Aktionärsrechterichtlinie vom Mai 2017 die erstmalige Regulierung der Stimmrechtsberater erfolgt. Die Umsetzung der statuierten Transparenzpflichten hat das ARUG II in den §§ 134a, 134d AktG verortet. Die Arbeit befasst sich zum einen mit der Umsetzungsgesetzgebung durch das ARUG II und legt dabei den Fokus auf die vielfältige Kritik am Wirken der Stimmrechtsberater. Weiterhin wird ganz grundsätzlich der Frage nachgegangen, ob und wie sich der Einfluss der Stimmrechtsberater, die aus dem monistischen System kommen, in das dualistische System der deutschen Aktiengesellschaft mit seinem eigenständigen Überwachungsorgan Aufsichtsrat einpassen lässt.



Recht Ohne Grenzen

Recht ohne Grenzen PDF
Author: Reinhold Geimer
Publisher: Walter de Gruyter
Release: 2012-04-02
ISBN: 3866539509
Size: 72.82 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Law
Languages : un
Pages : 1100
View: 867

Download

Recht Ohne Grenzen

by Reinhold Geimer, Recht Ohne Grenzen Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Recht Ohne Grenzen books, Am 17. März 2012 wird Athanassios Kaissis, Ordinarius an der Aristoteles-Universität zu Thessaloniki, 65 Jahre alt. Zu diesem Anlass haben sich Freunde und Kollegen aus einem Dutzend Jurisdiktionen zu einem liber amicorum zusammengefunden. Der Band enthält 70 Beiträge zu wichtigen und aktuellen Themen des europäischen, ausländischen und internationalen Zivilprozessrechts und zu vielen weiteren Rechtsgebieten. Konsolidierung des Europäischen Zivilverfahrensrechts Jens Adolphsen Das Anti-Counter-Feeting Trade Agreement vom 3.12.2010 – Zivilrechtliche Maßnahmen und deren Durchsetzung Hans-Jürgen Ahrens Unvereinbare Entscheidungen, drohende Rechtsverwirrung und Zweifel an der Kernpunkttheorie – Webfehler im Kommissionsvorschlag für eine Neufassung der Brüssel I-VO? Christoph Althammer Der österreichische Zivilprozess – bemerkenswerte Schwerpunkte der Reformen im neuen Jahrtausend Oskar J. Ballon Gibt es ein europäisches Rechtsschutzbedürfnis? David-Christoph Bittmann Der amicus curiae und die alten Formen der Beteiligung Dritter am Rechtsstreit. Neue Tendenzen nach brasilianischem Recht Antonio Cabral Die tödliche Verletzung im Deliktsrecht Michael Coester Der Erfüllungsort im internationalen Zivilprozessrecht Dagmar Coester-Waltjen Das neue schweizerische Arrestrecht – ausgewählte Probleme Tanja Domej Die Europäisierung des internationalen Zuständigkeitsrechts in Gütersachen Anatol Dutta / Frauke Wedemann Der Anspruch auf Rückforderung unbegründeter Zahlungen bei der Bankgarantie auf erstes Anfordern Dietmar Ehrlich Ausgewählte praxisrelevante Fragen in deutsch-algerischen Erbrechtsfällen Omaia Elwan Internationale Notzuständigkeit im polnischen Internationalen und Europäischen Zivilverfahrensrecht Tadeusz Erecin'ski / Karol Weitz Bruchstellen des internationalen Haftungsrechts in Europa bei vertragsnahen Pflichtverletzungen Hilmar Fenge Zum Begriff des gewöhnlichen Arbeitsortes i.S.d. Art. 19 Abs. 2 lit. a EuGVVO insb. bei der Verrichtung der arbeitsvertraglichen Tätigkeit an Bord eines Schiffes Thomas Garber Zur geplanten Reform des Gerichtsvollzieherwesens in Deutschland Hans Friedhelm Gaul Gerichtsstandsvereinbarung und Pflichtverletzung Martin Gebauer Europaweite Beachtlichkeit ausländischer Urteile zur internationalen Unzuständigkeit? Reinhold Geimer Der Streitgegenstand – eine Einheit in Vielfalt Peter Gottwald Vertraulichkeit im Zusammenhang mit Schiedsverfahren Ulrich Haas Juristisches Strukturdenken bei Goethe Fritjof Haft The notarial order for payment procedure as a Hungarian peculiarity Viktória Harsági Grundlagen der internationalen Notzuständigkeit im Europäischen Zivilverfahrensrecht Wolfgang Hau Reviewing Foreign Judgments in American Practice – Conclusiveness, Public Policy, and Révision au fond – Peter Hay Materieller Anspruch und Rechtshängigkeitssperre nach Art. 27 EuGVVO Bettina Heiderhoff Der Vorschlag der EU-Kommission zur vorläufigen Kontenpfändung – ein weiterer Integrationsschritt im Europäischen Zivilverfahrensrecht Burkhard Hess Koordinierung europäischer Zivilprozessrechtsinstrumente Stefan Huber Beschaffenheitsvereinbarung und Haftungsausschluss beim Kunstkauf – unter besonderer Berücksichtigung der Falschlieferung Erik Jayme Der Gerichtsstand des Erfüllungsortes nach der Brüssel I-Verordnung im Licht der neueren EuGH-Rechtsprechung Abbo Junker Wer bestimmt das Honorar des Schiedsrichters? Franz Kellerhals / Stefanie Pfisterer Ungarn innerhalb des Tors des Lugano-Übereinkommens Miklós Kengyel “Cherry Picking” and Good Faith in German Arbitration Law: Two Recent Decisions on the Most-Favoured Treatment Clause (Article VII Para 1 NYC)) Peter Kindler L’Arbitrage des Différends Relatifs aux Investissements en Afrique Francophone au Sud du Sahara: L’OHADA et le CIRDI Rolf Knieper Prozesskostenhilfe im internationalen Zivilverfahrensrecht – Grundlagen und aktuelle Probleme Oliver L. Knöfel Even if you steal it, it would be admissible – Rechtswidrig erlangte Beweismittel im Zivilprozess Georg E. Kodek Acceptable Transnational Anti-suit Injunctions Herbert Kronke Die Einrede vorprozessualer Verjährung als erledigendes Ereignis Walter F. Lindacher Das deutsche Bankgeheimnis im Steuerverfahren – Schutz der Bürger oder nur noch „Feigenblatt“? – Karl-Georg Loritz A patent court for Europe – status and prospects Raimund Lutz & Stefan Luginbuehl Kunstrecht als Disziplin – Stand, Inhalte, Methoden, Entwicklungen – Peter M. Lynen Zur Regelung von Sprachfragen im europäischen Internationalen Zivilverfahrensrecht Peter Mankowski Partei- und Anspruchsidentität im Sinne des Art. 27 Abs. 1 EuGVVO bei Mehrparteienprozessen: Ein Beitrag zur Konkretisierung des europäischen Streitgegenstandsbegriffs und der Kernbereichslehre Heinz-Peter Mansel und Carl Friedrich Nordmeier Schweizer Mahntitel und deren Behandlung unter dem revidierten LuganoÜbereinkommen und der EuGVVO Alexander R. Markus Priorität versus Flexibilität? Zur Weiterentwicklung der Verfahrenskoordination im Rahmen der EuGVO-Reform Mary-Rose McGuire Einstweiliger Rechtsschutz für Geldforderungen nach neuem schweizerischen Recht im Vergleich zum griechischen Recht Isaak Meier und Sotirios Kotronis Zulässigkeit einer Vereinbarung des Wiederverkaufs von Aktien zu einem Festpreis, um den Kreis der Aktionäre mit geringen Kosten zu beschränken? Isamu Mori Schiedsverfahren im Dreiländereck – Deutschland, Schweiz, Österreich – Joachim Münch Schiedsrichterbefangenheit und anwaltliche Versicherungsmandate Thomas Pfeiffer Bemerkungen zur Zusammenarbeit zwischen EuGH und Gerichten der EU-Staaten zum IPR, insbesondere in der Rechtssache C-29 / 10 Koelzsch gegen Luxemburg Jörg Pirrung Gesellschaft mit beschränkter Haftung ohne Stammkapital und Einzelkaufmann mit (betrieblichem) Sondervermögen Giuseppe B. Portale Die Rolle des Anwalts bei der Rechtsfortbildung Hanns Prütting Zur Rechtsnatur der Anfechtung von Schiedssprüchen Walter H. Rechberger Schadenshaftung und erforderliche Vertragsanknüpfung bei Art. 15 EuGVO (LugÜ) Herbert Roth The Laws Applicable to the Arbitration Agreement Helmut Rüßmann and Kinga Timár Die prozessuale Behandlung von Honoraransprüchen freiberuflich Tätiger – Berechnung nach Arbeitszeit und dargestellt am Beispiel der Anwaltshonorierung Peter F. Schlosser Billigkeitsentscheidungen im internationalen Schiedsrecht auf der Grundlage von § 1051 Abs. 3 ZPO Götz Schulze Die Besetzung eines internationalen Schiedsgerichts und das anwendbare Recht Rolf A. Schütze Wann kommt in Ehesachen die EuEheKindVO, wann autonomes Recht zur Anwendung? Daphne-Ariane Simotta Der Beweiswert rechtgeschäftlicher Urkunden im Kollisionsrecht Ulrich Spellenberg Überlegungen zur Dogmatik des schiedsgerichtlichen Vergleichs und des Schiedsspruchs mit vereinbartem Wortlaut Frank Spohnheimer Kollektiver Rechtsschutz und Revision der Brüssel I-Verordnung Astrid Stadler Der Vertriebsort als Deliktsgerichtsstand für internationale Produkthaftungsklagen Ben Steinbrück Jurisdiction for Avoidance Claims of Insolvent Investment Undertakings – Procedural Aspects of the Phoenix Saga – Michael Stürner Mündlichkeit und Schriftlichkeit im europäischen Zivilprozess Rolf Stürner Das Europäische Mahnverfahren und dessen Umsetzung in den Niederlanden Bartosz Sujecki Die Bekämpfung der Torpedoklagen durch einen europäischen Rechtskrafteinwand Miguel Teixeira de Sousa Internationale Schiedsverfahren zwischen Effizienzanforderungen und zunehmender Komplexität Roderich C. Thümmel Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet Internationale Zuständigkeit am „Ort der Interessenkollision“? Matthias Weller Umsetzung der Zahlungsdienst-Richtlinie Nachteilige Auswirkungen für den Verbraucher Friedrich Graf von Westphalen Internationale Zuständigkeit und Anerkennung ausländischer Entscheidungen im chinesischen Insolvenzrecht Mei Wu



Il Nuovo Diritto Delle Societ

Il nuovo diritto delle societ   PDF
Author: Stefano Ambrosini
Publisher:
Release: 2007
ISBN: 9788859801115
Size: 26.55 MB
Format: PDF
Category : Law
Languages : un
Pages : 972
View: 3192

Download

Il Nuovo Diritto Delle Societ

by Stefano Ambrosini, Il Nuovo Diritto Delle Societ Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Il Nuovo Diritto Delle Societ books,



Recht Ohne Grenzen

Recht ohne Grenzen PDF
Author: Reinhold Geimer
Publisher:
Release: 2012
ISBN: 9783866531932
Size: 18.87 MB
Format: PDF, ePub
Category : Civil procedure
Languages : un
Pages : 1086
View: 4829

Download

Recht Ohne Grenzen

by Reinhold Geimer, Recht Ohne Grenzen Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Recht Ohne Grenzen books,



Mariner Umweltschutz Durch Meeresschutzgebiete Im Jurisdiktionsfreien Raum Der Hohen See

Mariner Umweltschutz durch Meeresschutzgebiete im jurisdiktionsfreien Raum der Hohen See PDF
Author: Frank Wacht
Publisher: Nomos Verlag
Release: 2018-10-24
ISBN: 3845295104
Size: 46.40 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Law
Languages : de
Pages : 382
View: 6577

Download

Mariner Umweltschutz Durch Meeresschutzgebiete Im Jurisdiktionsfreien Raum Der Hohen See

by Frank Wacht, Mariner Umweltschutz Durch Meeresschutzgebiete Im Jurisdiktionsfreien Raum Der Hohen See Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Mariner Umweltschutz Durch Meeresschutzgebiete Im Jurisdiktionsfreien Raum Der Hohen See books, Um dem stetig wachsenden und sich weiter seewärts verlagernden Nutzungsdruck der Meere entgegenzutreten, ist es erforderliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Der Autor befasst sich speziell mit einem Schutzinstrument, das bislang verhältnismäßig häufig in küstennäheren Meereszonen eingeführt wurde: der Ausweisung von Meeresschutzgebieten (MPAs). Dabei liegt der Fokus konkret auf der Einführung dieser gebietsschützenden Managementinstrumente auf der Hohen See. Neben ihrer Entwicklung und der Frage nach deren Erforderlichkeit, wird ausführlich die derzeitige Rechtslage, insbesondere im Hinblick auf eine Verpflichtung zur Ausweisung, beleuchtet. Zudem findet eine Auseinandersetzung mit der Frage einer Drittstaatenbindung an die jeweiligen Schutzbestimmungen von Hohe See-MPAs statt. Schließlich enthält die Arbeit auch eine Darstellung der naturwissenschaftlichen Kriterien zur Identifizierung sog. "ecologically or biologically significant areas", die als Grundlage für adäquate Standorte potenzieller MPAs dienen können.



Die Kleine Genossenschaft In Italien

Die Kleine Genossenschaft in Italien PDF
Author: Alexandra Indra Seifert
Publisher: Nomos Verlag
Release: 2018-03-06
ISBN: 384528434X
Size: 32.19 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Law
Languages : de
Pages : 366
View: 6803

Download

Die Kleine Genossenschaft In Italien

by Alexandra Indra Seifert, Die Kleine Genossenschaft In Italien Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Die Kleine Genossenschaft In Italien books, Ob und wie die Besonderheiten kleiner Genossenschaften de lege lata und de lege ferenda berücksichtigt werden sollten, war und ist eine der zentralen Fragen in den Diskussionen um das Genossenschaftsrecht während der vergangenen Jahrzehnte. Das Statut der Europäischen Genossenschaft (SCE) von 2003 hat auf der Grundlage dieser Erörterungen versucht, den Bedürfnissen kleiner Genossenschaften durch spezifische Bestimmungen Rechnung zu tragen. Unter dem Eindruck dieser europäischen Regelungen wurde sowohl das italienische als auch das deutsche Genossenschaftsrecht reformiert, mit dem Ziel kleine Genossenschaften zu fördern. Anders als in Deutschland waren diese gesetzgeberischen Bemühungen in Italien erfolgreich. Vor diesem Hintergrund untersucht das Werk die italienischen Regelungen und eruiert, ob für das deutsche Genossenschaftsrecht Anregungen – auch mit Hinblick auf die aktuellen Reformüberlegungen – gewonnen werden können.